Regionalnachrichten

Sachsen Verdacht auf Entführung in Stolpen: 41-Jähriger wieder frei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbo)

Stolpen (dpa/sn) - Nach dem Polizeieinsatz wegen einer mutmaßlichen Entführung in Stolpen ist der festgenommene 41-Jährige wieder auf freiem Fuß. Es sei kein Haftbefehl erlassen worden, informierte die Polizeidirektion Dresden am Montag auf Nachfrage. Die Ermittlungen liefen noch, so dass die Polizei keine weiteren Details zu den Hintergründen bekanntgegeben wollte.

Am Samstag hatten Polizei und Spezialkräfte des Landeskriminalamtes eine Wohnung in Stolpen (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) durchsucht. Dabei war der 41-Jährige festgenommen worden. Der Einsatz hatte laut Polizeibericht rund zehn Stunden und bis weit in den Abend hinein gedauert. Ermittelt wurde wegen erpresserischen Menschenraubs. Das mutmaßliche Opfer soll eine Frau gewesen sein. Sie sei zu dem Zeitpunkt aber schon nicht mehr in der Wohnung gewesen, hieß es nun.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen