Regionalnachrichten

Sachsen Von Inhaftierten gefertigte Krippe in Dresdner Adventsschau

dpa_Regio_Dummy_Sachsen.png

Dresden/Zeithain (dpa/sn) - In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Zeithain haben Inhaftierte während der Corona-Pandemie eine Krippe für den Weihnachtsgottesdienst geschaffen. Ihre figürliche Darstellung der Weihnachtsgeschichte ist ein besonderes Exponat der traditionellen Schau "Weihnachten im Jägerhof" im Museum für Sächsische Volkskunst in Dresden und damit ab dem ersten Advent erstmals außerhalb des Gefängnisses zu sehen, wie die JVA am Mittwoch mitteilte. Das Figurenensemble sei unter Anleitung einer Kunsttherapeutin und einer Seelsorgerin im Kreativzentrum der Anstalt entstanden. Die Idee, "dieses besondere Stück Volkskunst" auszustellen, reifte den Angaben nach bei einem Besuch von Museumsdirektorin Kathi Loch im Sommer.

Die Schau in dem Museum der Staatlichen Kunstsammlungen präsentiert bis zum 8. Januar 2023 wieder Kunsthandwerk und festlich geschmückte Tannenbäume. Prachtvolle erzgebirgische Kronleuchter zeugen von einem Aspekt regionaler Adventskultur. Die Präsentation "Von Spinnen, Engeln und dem Licht der Welt" verfolgt laut der Ankündigung "ihren Weg von den Adelspalästen in die Stuben und vereint die schönsten Exemplare der Sammlung".

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen