Regionalnachrichten

Sachsen Weihnachtsfrieden bei den sächsischen Finanzämtern

Matthias Haß (CDU), Finanzminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Robert Michael/zb/dpa/Archivbild)

Dresden (dpa/sn) - Die sächsischen Finanzämter werden die Bürger zwischen Weihnachten und Neujahr nur in Ausnahmefällen behelligen. Finanzminister Matthias Haß (CDU) habe die 24 Ämter angewiesen, den sogenannten Weihnachtsfrieden zu wahren, teilte das Ministerium am Dienstag mit. Außenprüfungen und Vollstreckungsmaßnahmen solle es nicht geben - es sei denn, es drohe Verjährung. Fällige Steuern müssten die Bürger aber pünktlich bezahlen, hieß es. Auch Steuerbescheide würden ungeachtet des Weihnachtsfriedens verschickt.

Mehrere Behörden wahren den Weihnachtsfrieden, darunter auch manche Ordnungsämter. Die Behörde in Leipzig zum Beispiel will die Bürger vom 17. bis 26. Dezember ebenfalls mit unliebsamer Post wie Bußgeldbescheiden verschonen, wie das Amt am Montag mitgeteilt hatte.

Newsticker