Regionalnachrichten

Sachsen Wochenendwetter in Sachsen: Wolken, Regen und etwas Frost

Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

(Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild)

Leipzig (dpa/sn) - Der Freitag bringt viel Bewölkung und Niederschlag für Sachsen. Am Morgen fällt leichter Regen und ab einer Höhengrenze von 600 Metern Schnee, so eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Im nördlichen Landesteil kann es ab den Mittagsstunden etwas trockener werden. Dort liegen die Höchstwerte zwischen acht und neun Grad. Im restlichen Sachsen erreichen die Temperaturen maximal sechs Grad. In der Nacht zum Samstag gibt es in höheren Lagen über 600 Metern leichten Frost und Schneefall bei bis zu minus zwei Grad. Auch tiefere Lagen bleiben überwiegend bedeckt.

Der Samstag bleibt bedeckt mit Sprühregen, Regen und leichtem Schneegriesel im Bergland. Die Temperaturen liegen bei maximal sieben bis acht Grad in tieferen Lagen und drei bis fünf Grad im Bergland.

Am Sonntag zeigt sich das Wetter ein klein wenig freundlicher: Es könne mit etwas mehr Sonnen, trockenen Abschnitten und höheren Temperaturen bis maximal zwölf Grad gerechnet werden, sagte die Sprecherin des DWD.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-226173/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.