Regionalnachrichten

Thüringen 18-Jähriger stirbt bei Autounfall

Ein Kreuz zur Erinnerung an einen Verkehrstoten steht an einer Landstraße. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild)

Bad Lobenstein (dpa/th) - Ein 18-Jähriger ist mit seinem Auto bei Bad Lobenstein im Saale-Orla-Kreis tödlich verunglückt. Er war am Montag auf der Landstraße zwischen Lichtenberg und Lichtenbrunn mit seinem Fahrzeug gegen mehrere Bäume geprallt und hatte sich mehrfach überschlagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach Angaben der Ermittler ist es dieses Jahr bereits der neunte tödliche Verkehrsunfall im Kreis.

Der junge Mann hatte nach ersten Ermittlungen ein anderes Auto überholt und war dann in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn abgekommen. Stark beschädigt sei das Fahrzeug 20 Meter von der Straße entfernt im Wald auf dem Dach zum Liegen gekommen. Ein hinzugerufener Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten.

Die Polizei stellte das Auto sicher, um die genaue Unfallursache zu festzustellen. Diese sei derzeit nur zu vermuten, sagte eine Polizeisprecherin. Auch eine technische Ursache sei nicht auszuschließen. Die Sprecherin sagte, die Zahl der Verkehrsunfälle in der Region sei im Vergleich zu den Vorjahren "signifikant gestiegen". Die häufigste Unfallursache war laut Polizei erhöhte Geschwindigkeit.

Polizeimitteilung

Newsticker