Regionalnachrichten

Thüringen 40-Jähriger greift mehrere Menschen in Erfurt rassistisch an

Zwei Polizeibeamte stehen zwischen Einsatzfahrzeugen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Ein 40-Jähriger hat in Erfurt mehrere Menschen rassistisch beleidigt und ist dabei auch handgreiflich geworden. Zunächst habe er in der Nacht auf Dienstag einen Syrer und eine Mexikanerin "in fremdenfeindlicher Art und Weise" verbal angegriffen, teilte die Polizei mit. Außerdem bedrohte er sie mit einer Glasflasche. Wenige Stunden später ging er auf einen Mann aus der Mongolei los, beleidigte ihn rassistisch und schlug ihm ins Gesicht. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Der 40-Jährige wurde daraufhin von der Polizei in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.

© dpa-infocom, dpa:210720-99-451075/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.