Regionalnachrichten

Thüringen Bisher wenige positive Corona-Schultests

Ein Schüler führt in einer Klasse einen Corona-Schnelltest an sich selbst durch. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Erfurt (dpa/th) - In der ersten Woche mit flächendeckenden Corona-Tests an Thüringer Schulen sind 375 Schüler positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet worden. Das geht aus einer Statistik des Bildungsministeriums vom Montag hervor. Demnach erfolgten in der vergangenen Woche insgesamt 157 472 Tests bei Schülern und 26 401 Tests beim Personal an den Schulen. Nur 27 Tests beim Personal fielen positiv aus. Die Positivrate bei den Schülern lag nach Ministeriumsangaben bei 0,24 Prozent, beim Personal bei 0,1 Prozent.

Unklar ist, ob tatsächlich jeder positive Test korrekt eine Coronavirus-Infektion angezeigt hat. Bei den verwendeten Schnell- und Selbsttests kann es zu falsch-positiven Ergebnissen kommen, weshalb bei einem positiven Ergebnis ein weiterer PCR-Test nötig ist. In den Daten des Bildungsministeriums wurden Angaben von 941 Schulen berücksichtigt, von 33 fehlen sie bislang noch.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-267802/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.