Regionalnachrichten

Thüringen Cessna-Treffen trotz Corona: Mehr als 60 Maschinen erwartet

Eine Cessna landet vor Zuschauern auf dem Flugplatz. Foto: Candy Welz / Arifoto Ug/dpa-Zentralbild/ZB

(Foto: Candy Welz / Arifoto Ug/dpa-Zentralbild/ZB)

Jena/Schöngleina (dpa/th) - Zum Cessna-Treffen an diesem Wochenende werden auf dem Flugplatz Jena-Schöngleina mehr als 60 Maschinen erwartet. "Wir haben so viele Voranmeldungen wie noch nie", sagte Flugplatzgeschäftsführer Wolfgang Kuhnert am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Einige Piloten werden aus dem Ausland einfliegen, etwa aus der Schweiz und aus Frankreich. Bei dem Treffen von Freitag bis Sonntag werden laut Kuhnert auch einige historische Flugzeuge aus den 1940er Jahren zu sehen sein.

Wegen der Corona-Pandemie waren auf dem Flugplatz mehrere ähnliche Veranstaltungen abgesagt worden, wie ein Treffen von Gyrocoptern (Tragschraubern) in diesem Monat und die Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft Anfang August. Für das Cessna-Treffen habe das zuständige Gesundheitsamt des Saale-Holzland-Kreises ein Hygienekonzept genehmigt. Kuhnert: "Piloten kennen sich mit Regeln aus - das Hygienekonzept wird für sie kein Problem sein."

In Schöngleina werden sich den Angaben zufolge auch mehrere Firmen rund um die Luftfahrt präsentieren, darunter der US-amerikanische Flugzeughersteller Cessna selbst. Zudem steht ein Pilotenquiz auf dem Programm und werden am Samstagabend die weitesten Anflüge prämiert.

Newsticker