Regionalnachrichten

Thüringen Corona-Inzidenz in Thüringen weiter die höchste Deutschlands

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

(Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Inzidenz ist in Thüringen weiter gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche gab das Robert Koch-Institut (RKI) am Montag mit 138,9 an. Am Sonntag betrug die Corona-Ansteckungsrate noch 135,6. Der Freistaat weist bereits seit einiger Zeit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz unter allen Bundesländern aus. Deutschlandweit lag dieser Wert am Montag bei 74,4.

Seit Sonntag meldeten die Gesundheitsämter nach RKI-Angaben 133 Neuinfektionen. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gab es in diesem Zeitraum den Angaben zufolge nicht. Inzwischen gelten in allen Thüringer Kreisen und kreisfreien Städten Corona-Warnstufen. Der Kyffhäuserkreis ist als erste Thüringer Kommune am Samstag in die höchste Warnstufe gewechselt.

© dpa-infocom, dpa:211018-99-635580/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.