Regionalnachrichten

Thüringen Corona-Inzidenzwert in fünf Kommunen unter 100

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen ist in den Landkreisen und kreisfreien Städten weiter auf einem Abwärtstrend. Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage lag am Dienstag nach Angaben der Landesregierung bei 118,5 (Vortag: 122,5). Allerdings war das nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bundesweit weiterhin die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Deutschlandweit lag die in der Pandemie relevante Kennziffer bei 83.

Von Montag auf Dienstag wurden 241 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Seit Pandemiebeginn vor mehr als einem Jahr wurden insgesamt rund 124 650 Corona-Infizierte in Thüringen gezählt. 4092 Menschen starben im Zusammenhang mit der Infektion. Überstanden haben sie rund 144 280 Menschen.

© dpa-infocom, dpa:210518-99-640785/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.