Regionalnachrichten

Thüringen Corona-Neuinfektionen an einem Tag wieder unter 1000er Marke

Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

(Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild)

Erfurt (dpa/th) - Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen ist in Thüringen wieder unter die Marke von 1000 gesunken. Von Donnerstag zum Freitag meldeten die Gesundheitsämter 789 neue Fälle, wie das Gesundheitsministerium unter Berufung auf Zahlen des Berliner Robert Koch-Instituts mitteilte. In den 24 Stunden davor waren es noch 1081 Neuinfektionen gewesen. Die Inzidenz, die die Zahl der neuen Fälle je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, sank weiter auf rund 223 (Vortag 232). Dies ändert aber nichts an Thüringens Status als am schlimmsten von der Pandemie betroffenes Bundesland. Mit dem Saale-Orla-Kreis, der eine Inzidenz von gut 377 aufweist, bleibt ein Thüringer Kreis auch der Corona-Hotspot Nummer eins unter den Landkreisen bundesweit.

Seit Pandemiebeginn haben sich in Thüringen 111 150 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 3702 Infizierte sind gestorben. Als genesen gelten 97 550 Menschen.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-321169/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.