Regionalnachrichten

Thüringen Elf Kreise und große Städte in Thüringen Corona-Risikogebiet

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

(Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Fast die Hälfte der 23 Kreise und kreisfreien Städte in Thüringen ist derzeit Corona-Risikogebiet. In elf Regionen gab es in den vergangenen Tagen teilweise deutlich mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner, geht aus Angaben des Thüringer Sozialministeriums vom Samstag hervor.

Werte über 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner weisen danach am Samstag die Kreise Altenburger Land, Hildburghausen und Schmalkalden-Meiningen sowie die Stadt Weimar aus. Im Thüringer Durchschnitt lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen bei 60,6.

Innerhalb von 24 Stunden registrierten die Gesundheitsämter im Freistaat 327 neue bestätigte Coronavirus-Fälle. Drei Menschen, die positiv getestet waren, starben laut Gesundheitsministerium. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie registrierten Infektionen stieg damit auf nunmehr 6951.

Newsticker