Regionalnachrichten

Thüringen Ende 2019 wurden weniger Hilfen für Asylbewerber gezahlt

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Erfurt (dpa/th) - Die Zahl der Asylbewerber, die in Thüringen Hilfsleistungen bekommen haben, ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. Zum Stichtag Ende 2019 erhielten 7455 Asylbewerber im Freistaat Regelleistungen, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Montag mitteilte. Dies waren 404 oder 5,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor und rund 21 000 Menschen weniger als zum Höchststand im Jahr 2015. Mehr als die Hälfte der Leistungsbezieher von 2019 stammt aus asiatischen Ländern wie Irak oder Afghanistan. Jeder vierte Bezieher stammte aus Europa, jeder sechste aus Afrika. Das Durchschnittsalter lag bei 24 Jahren.

Newsticker