Regionalnachrichten

Thüringen Erneuerbare Energien bei Heizungen stark im Kommen

Eine Frau dreht am Thermostat einer Heizung. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Bei Neubauprojekten lassen Thüringer immer häufiger Heizungen einbauen, die erneuerbare Energien nutzen. In der Hälfte der im vergangenen Jahr gebauten 1950 Wohngebäude seien erneuerbare Energien die primäre Energiequelle, informierte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt. Sie hätten damit Gas vom ersten Platz bei den primären Energiequellen beim Heizen verdrängt. Gas wurde 2018 nur noch in 44,3 Prozent der Wohnungsneubauten als Hauptenergiequelle eingesetzt. Hauptsächlich eingesetzt würden Umweltthermieanlagen, die Wärme aus der Luft oder dem Wasser nutzen. Mehr als jedes Vierte neue Wohngebäude wurde zusätzlich mit einer Holzheizung ausgestattet.

Newsticker