Regionalnachrichten

Thüringen Fans in Massen auf Anreise zum "SonneMondSterne"-Festival

Besucher und Besucherinnen haben ihre Zelte rund um das Festivalgelände aufgeschlagen.

(Foto: Bodo Schackow/dpa)

Saalburg-Ebersdorf (dpa/th) - Zwei Tage vor Beginn des Techno-Festivals "SonneMondSterne" ist der Haupt-Campingplatz für Festivalbesucher am Ufer des Bleiloch-Stausees laut Polizei schon so gut wie voll. "Es herrscht extremer Anreiseverkehr", sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Der Verkehr staue sich auf nahezu allen Zufahrten zum Festivalgelände, auch die nahe gelegene Autobahn 9 sei "relativ dicht". In früheren Jahren habe der Hauptansturm der Musikfans zumeist erst am Donnerstag eingesetzt.

Nach Angaben der Veranstalter gibt es außer dem Hauptcampingplatz noch weitere Zeltplätze auf dem Festivalgelände. Für das dreitägige Festival der elektronischen Musik, das zuletzt wegen der Corona-Pandemie pausieren musste, waren 40.000 Tickets verkauft worden.

Die Polizei ist seit Mittwoch mit zahlreichen Kräften vor Ort. Neben Verkehrskontrollen sei mit Personenkontrollen, auch durch zivile Einsatzkräfte zu rechnen, kündigte sie an. Eine mobile Polizeiwache ist rund um die Uhr in Betrieb, Polizeiboote sind ebenfalls im Einsatz. Frühere Festivals waren nach Polizeierfahrungen trotz hoher Besucherzahlen ausgesprochen friedlich verlaufen.

Autoreisenden, die nicht das Festival besuchen wollen, sollten laut Polizei den Raum Saalburg bis zum Festivalende am Sonntag möglichst weiträumig umfahren.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen