Regionalnachrichten

Thüringen Fischotter-Projekt: Thüringen für Verbreitung wichtig

Ein Fischotter blickt aus einem Teich heraus. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Die Fischotter-Population scheint sich in Thüringen etwas zu erholen. "Der Fischotter ist europaweit streng geschützt und erlebt gerade ein kleines Comeback", sagte Sabrina Schulz von der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Dennoch sei das Raubtier, das zu den gefährdeten Tierarten zählt, immer noch sehr selten. In Thüringen aber dehnen sich die Reviere des Otters aus. "Thüringen in der Mitte Deutschlands spielt eine zentrale Rolle dabei, ob sich der Fischotter weiter nach Westen verbreiten kann oder nicht", erklärte Schulz. Bisher seien die Tiere, die in Deutschland lange als ausgestorben galten, vor allem im Nordosten wieder verbreitet.

Deutsche Wildtierstiftung über den Fischotter

Nabu Info-Blatt zum Fischotter

DUH über Fischotterschutz in Thüringen

Landesfischereiverband Bayern über den Fischotter

Newsticker