Regionalnachrichten

Thüringen Friseurberuf bei jungen Menschen weniger gefragt

Eine Friseurmeisterin schneidet in einem Salon einer Kundin die Haare.

(Foto: Jan Woitas/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Für viele Friseurbetriebe in Thüringen wird es immer schwieriger, Nachwuchs zu gewinnen. Junge Menschen entscheiden sich immer seltener für diesen Beruf, wie aus Zahlen des Thüringer Handwerkstags hervor. Schlossen 2018 noch 153 junge Leute einen Ausbildungsvertrag als Friseur ab, waren es 2020 nur noch 93. Auf diesem niedrigen Niveau habe sich die Zahl der Friseur-Azubis in diesem Jahr mit 94 stabilisiert, teilte eine Sprecherin der Handwerkskammer auf Anfrage mit.

Wegen der hohen Inflation, die nicht nur die Handwerksbetriebe, sondern auch ihre Kunden trifft, befürchten viele Friseure im kommenden Jahr deutliche Umsatzeinbußen. Bereits jetzt sei spürbar, dass bei vielen Kunden die Abstände zwischen den Friseurbesuchen länger würden, hieß es aus der Landesinnung.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen