Regionalnachrichten

Thüringen Hund beißt 5-jähriges Nachbarskind in Mehrfamilienhaus

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Weimar (dpa/th) - Ein Hund hat am Dienstagnachmittag in einem Weimarer Mehrfamilienhaus ein 5-jähriges Nachbarskind gebissen. Der Junge wurde mit leichten Verletzungen am Bein sowie am Gesäß ambulant behandelt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Eltern standen den Angaben nach mit ihrem Sohn im Hausflur in der Ferdinand-Freiligrath-Straße und wollten gerade die Wohnungstür aufschließen - da lief der Hund des Nachbarn aus dem Hinterhof ins Haus und griff direkt den Jungen an. Polizeibeamte brachten den Schäferhund-Labrador-Mischling vorerst ins Tierheim und ermitteln nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundebesitzer.

Newsticker