Regionalnachrichten

Thüringen Interesse an Nutzhanf-Anbau in Thüringen steigt

Hanfsamen. Bild: Martin Schutt/Archivbild Foto: Martin Schutt

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Erfurt/Wachstedt (dpa/th) In Thüringen sind derzeit 300 Hektar mit Nutzhanf belegt. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums nimmt die Zahl der Antragsteller seit 2011 wieder zu. Derzeit sind es landesweit 18, die für die Vogtlandfaser GmbH in Pahren Anbauverträge geschlossen haben - einen Ostthüringer Betrieb, der sich auf die Erzeugung von Hanffasern spezialisiert hat.

Laut Ministerium werden die Thüringer Hanfsamen meist für die ökologische Lebensmittelproduktion verwendet: Es geht etwa um Öl, Getränke, Mehl und Gebäck. Hanffasern werden fast ausschließlich für die Innenraumverkleidung von Autos, als Dämmstoffe oder Einstreumaterial für Pferde und Kleintiere verwendet sowie als Baumaterialien an die Baustoffindustrie geliefert.

Link Hanfgedöns

Link Hanfverband

Link Burgen in Thüringen

Newsticker