Regionalnachrichten

Thüringen Jena verhängt Haushaltssperre

Jenas Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) und Sozialministerin Heike Werner (Linke) auf einer Demonstration. Foto: Bodo Schackow/Archiv

(Foto: Bodo Schackow/zb/dpa)

Jena (dpa/th) - Thüringens wichtigste Industriestadt Jena muss finanziell auf die Bremse treten. Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) habe eine Haushaltssperre über einen Betrag von rund 4,8 Millionen Euro verhängt, bestätigte die Stadtverwaltung am Dienstag. Damit sei ein solcher Schritt erstmals wieder seit 2014 notwendig geworden. Als Hauptgrund nannte die Stadtverwaltung geringere Gewerbesteuer-Einnahmen in Höhe von zehn Millionen Euro. Das sei in dieser Höhe nicht absehbar gewesen und nur schwer auszugleichen. Gespart werden solle unter anderem bei Gebäudemieten der Stadtverwaltung sowie Erhaltungsarbeiten an der Infrastruktur, aber nicht bei freiwilligen Leistungen der Stadt.

Newsticker