Regionalnachrichten

Thüringen Jurykinder für Festival "Goldener Spatz" ausgewählt

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Gera/Efurt (dpa/th) - Die Kinderjury für das Deutsche Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz" in Gera und Erfurt steht fest. 33 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus dem deutschsprachigen Raum wurden ausgewählt, wie die Deutsche Kindermedienstiftung "Goldener Spatz" am Mittwoch mitteilte. Die Jurykinder entscheiden über die besten Filme und TV-Beiträge und überreichen die Hauptpreise, die "Goldenen Spatzen". Eine zweite Kinderjury prämiert die besten digitalen Angebote.

Das Interesse der jungen Film- und Medienfans sei in diesem Jahr besonders groß gewesen. 1113 Bewerbungen seien für die Kinderjury eingegangenen. Das sei die zweithöchste Zahl in der Geschichte des Festivals, hieß es. Allein 137 Nachwuchskritiker hätten sich für die Kinderjury Digital beworben und damit mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. 976 Bewerbungen habe es für die Kinderjury Kino/TV gegeben.

Die jungen Bewerber verfassten zu 446 verschiedenen Filmen jeweils eine selbstverfasste Kritik. Für den digitalen Wettbewerb schrieben die Kinder beispielsweise Kritiken über die Social-Media-Plattform "TikTok", das Onlinespiel "Among Us" und auch über die genutzten Homeschooling-Plattformen wie "Teams". Thematisch beschäftigten sich die Jurybewerber vor allem mit Corona und den Folgen, Umweltschutz, Klimawandel, Einsamkeit, Mobbing und Homeschooling.

Während der Festivalwoche vom 6. bis 12. Juni sichten die ausgewählten Mädchen und Jungen das gesamte Wettbewerbsprogramm und nehmen die digitalen Medienangebote genau unter die Lupe. Es wird diskutiert, beraten und am Ende über die Gewinner entschieden. Der "Goldene Spatz" ist nach eigenen Angaben das größte Festival für deutschsprachige Kindermedien.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-666286/2

Regionales