Regionalnachrichten

Thüringen Kerzen für die Corona-Toten: Ramelow ruft zum Gedenken auf

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, gestikuliert. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Menschen in Thüringen aufgerufen, sich an dem bundesweiten Gedenken für die Todesopfer der Corona-Pandemie zu beteiligen. "Ich unterstütze diese Aktion ausdrücklich und bitte jeden und jede in sich zu gehen und ein symbolisches Zeichen der Anteilnahme zu senden", erklärte Ramelow am Freitag. Bundesweit sind die Menschen aufgerufen, an den Abenden von Freitag bis Sonntag als Zeichen der Erinnerung an die Corona-Toten brennende Kerzen in die Fenster zu stellen. In Berlin wird am Sonntag auf Initiative von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine zentrale Gedenkfeier für die Todesopfer der Pandemie abgehalten.

Er verspüre angesichts der Verstorbenen eine große Betroffenheit und tiefe Trauer, so Ramelow. Das Leid jener Menschen, die wegen des Corona-Virus geliebte Menschen verloren hätten, sei unvorstellbar, erklärte er an die Adresse von Corona-Leugnern und Kritikern der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Allein in Thüringen sind inzwischen mehr als 3600 mit dem Corona-Virus infizierte Menschen gestorben.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-229151/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.