Regionalnachrichten

Thüringen Kirchengemeinde in Gera richtet Andachts-Hotline ein

Eine Frau telefoniert. Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

(Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild)

Gera (dpa/th) - Mit einer Andachts-Hotline hat die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Gera auf die Corona-Pandemie reagiert. Unter der Nummer +49 365 5278857 können Anrufer entscheiden, ob sie Worte von Superintendent Hendrik Mattenklodt zu einem Bibeltext, oder ein von Kantor Martin Hesse eingespieltes Musikstück hören möchten. Vorerst bis Ostern sollen immer samstags neue Inhalte auf der Hotline verfügbar sein, teilte die Gemeinde am Dienstag mit. "Seit der Freischaltung am Samstag hatten wir schon mehr als 40 Anrufe", sagte Pfarrer Stefan Körner.

Das Angebote richte sich an Menschen, die etwa aus Bedenken wegen der Pandemie nicht zu Gottesdiensten kommen möchten und die auch mit dem bereits bestehenden digitalen Projekten nicht erreicht werden könnten, sagte eine Gemeindesprecherin. Vor allem Älteren wolle man damit entgegen kommen. Die Gemeinde stellt etwa bereits Videos auf Youtube online und bietet einen Fastentreff im Videochat an.

Zwar dürfen Gläubige aktuell Gottesdienste in den Kirchen feiern. Allerdings müssen sie Abstand- und Hygieneregeln zur Eindämmung der Pandemie einhalten. So darf etwa nicht gesungen werden.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-555470/2

Regionales