Regionalnachrichten

Thüringen Kulturarena-Abschluss: Wochenlange Party geht zu Ende

Das Theaterhaus Jena. Foto: Martin Schutt/Archivbild

(Foto: Martin Schutt/zb/dpa)

Jena (dpa/th) - Rund 67 000 Besucher haben dutzende Konzerte, Film- und Theatervorführungen der Kulturarena Jena in diesem Jahr besucht. "Allein 14 Veranstaltungen waren ausverkauft", sagte Produktionsleiter Kristjan Schmitt am Sonntag - dem letzten Tag des mit sechs Wochen Dauer längsten Sommerfestivals Thüringens.

Mit dem Porträt über die Band Queen "Bohemian Rhapsody" sei neben Konzerten von Musikern wie Bosse oder Tom Odell sogar eine Filmvorführung ausverkauft gewesen, sagte Schmitt. Allerdings habe auch eine Freilichtkino-Vorstellung auf dem Theaterplatz abgesagt werden müssen. "Das Sicherheitsrisiko bei Regen und starkem Wind war zu groß", so Schmitt.

Falle so eine Kinoveranstaltung aus, fehlten schnell 1000 Leute in der Besucherbilanz. Das sei mit ein Grund, weshalb im Vergleich zum Vorjahr etwa 3000 Zuschauer weniger gezählt wurden, sagte Schmitt. Mit 67 000 Besuchern stehe die Kulturarena aber sehr gut da.

Für die kommenden zwei Jahre stehen große Veränderungen ins Haus: Wegen Bauarbeiten in der Stadt zieht das Festival vorübergehend ins Paradies - Jenas großem Parkgelände an der Saale.

Programm Kulturarena

Newsticker