Regionalnachrichten

Thüringen Landeschef Hirte: Schwieriges Ergebnis für die CDU

Christian Hirte, Vorsitzender der CDU in Thüringen, spricht. Foto: Swen Pförtner/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Swen Pförtner/dpa-Zentralbild/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Die Union hat nach Meinung von Thüringens CDU-Landeschef Christian Hirte ein schwieriges Ergebnis bei der Bundestagswahl eingefahren. Darauf deuteten die ersten Hochrechnungen, nach denen CDU/CSU im Vergleich zu 2017 deutlich Stimmen verloren hat und sich ein offenes Rennen mit der SPD liefert, sagte Hirte am Sonntag in Erfurt. Immerhin seien im Schlussspurt noch Stimmen für die CDU dazugewonnen worden.

Für die Regierungsbildung im Bund gebe es mehrere mögliche Konstellationen, so Hirte. "Wir sind als Union offen für Gespräche." Das nach einer Prognose besonders schwache Abschneiden der CDU in Ostdeutschland zeige seiner Meinung nach, dass es nach wie vor kulturelle und politische Unterschiede zwischen den beiden Landesteilen gibt, "die man ernst nehmen muss".

© dpa-infocom, dpa:210926-99-369709/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.