Regionalnachrichten

Thüringen Lkw-Fahrer reißt sich bei Sekundenschlaf Tank auf

Ein Polizeiauto warnt vor einem Unfall. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild)

Hermsdorf (dpa/th) - Ein 60 Jahre alter Lkw-Fahrer hat sich am Donnerstag bei einem Sekundenschlaf am Hermsdorfer Kreuz den Tank aufgerissen. Der Mann wollte von der Autobahn 4 Richtung Dresden auf die A9 Richtung München wechseln, als er auf eine Einrichtung zum Aufteilen des Verkehrs auffuhr, wie die Polizei mitteilte. Der Lkw-Fahrer fuhr noch bis zum Rastplatz am Hermsdorfer Kreuz weiter. Dadurch zog sich eine Dieselspur vom Abzweig bis zum Rasthof. Ein Teil des Kraftstoffs gelangte auch in die Kanalisation. Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehren Stadtroda und Hermsdorf kamen zum Einsatz, um die ausgelaufenen Flüssigkeiten zu binden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde Anzeige erstattet.

Newsticker