Regionalnachrichten

Thüringen Mehr Empfänger sozialer Pflegeleistungen in Thüringen

Eine Pflegefachkraft hilft in der ambulanten Pflege einer Frau beim Umsetzen.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen hat sich die Zahl der Empfänger sozialer Pflegeleistungen leicht erhöht. Im vergangenen Jahr bezogen 9035 Männer und Frauen Hilfe zur Pflege - und damit 260 mehr als 2020, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mitteilte. Das sei ein Anstieg von drei Prozent. Das Durchschnittsalter der Empfänger lag bei 76,2 Jahren. Der Großteil der leistungsberechtigten Pflegebedürftigen (92 Prozent) lebte in einem Heim.

Weiterhin erhielten laut der Statistik im vergangenen Jahr 1230 Thüringer Leistungen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und Hilfe in anderen Lebenslagen. Das waren 125 Menschen oder 9,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Diese besonderen Leistungen der Sozialhilfe beziehen etwa Obdachlose, sie werden zudem beispielsweise für Bestattungen gewährt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen