Regionalnachrichten

Thüringen Ministerium: Fast 52 000 Thüringer gegen Corona immunisiert

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild

(Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Fast 52 000 Menschen in Thüringen sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums inzwischen gegen das Coronavirus immunisiert worden. Sie erhielten die erforderlichen zwei Impfungen, teilte das Ministerium am Mittwoch in Erfurt mit. Das entspreche einen Anteil von 2,4 Prozent bezogen auf die entsprechende Bevölkerungsgruppe.

Als Ziel nannte Gesundheitsministerin Heike Werner (Linken), dass bis Ostern zehn Prozent der Thüringer zumindest die Erstimpfung erhalten. "Mit den entsprechenden Lieferzusagen werden wir das Tempo bei den Impfungen verdoppeln", so Werner.

Nach dem Start der Vergabe von Impfterminen für Menschen unter 65 Jahren vor allem aus dem Gesundheits- und Helferbereich seien seit Dienstag 2700 Termine vergeben worden. Werner sprach von einer hohen Impfbereitschaft. Das sei ein positives Signal. Einige Impfstellen seien für diesen Samstag fast ausgebucht.

Impftermine vereinbaren können derzeit unter 65-Jährige, wenn sie zu medizinischem Personal mit Patientenkontakt, Menschen mit einer Demenz oder geistigen Behinderung aus stationären Einrichtungen sowie deren Pfleger gehören sowie Menschen, die Pflegebedürftigen Unterstützung im Alltag leisten.

Ab dem 25. Februar 2021 könnten außerdem alle Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie in Grund- und Förderschulen, die unter 65 Jahre alt sind, einen Impftermin erhalten.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-577879/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.