Regionalnachrichten

Thüringen Ministerium: Lage in den Kindergärten angespannt

Jacken und Rucksäcke hängen in einer Kita im Flur.

(Foto: Caroline Seidel/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Nach Einschätzung des Thüringer Bildungsministeriums ist die personelle Lage in vielen Kindergärten des Freistaates krankheitsbedingt angespannt. "Wir können es statistisch nicht nachvollziehen, wissen aber, dass die Situation angespannt ist. Es gibt derzeit sehr viele Personalausfälle", sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums am Dienstag in Erfurt. Zuvor hatte die "Thüringer Allgemeine" über drohende Kita-Schließungen berichtet.

Nach Angaben des Sprechers gebe es aber keine Schließungen aufgrund des Infektionsschutzgesetzes. "Wenn es zu Schließungen kommt, wären sie betriebsbedingt", sagte er. Für den Betrieb von Kindergärten sind in Thüringen verschiedene Träger zuständig - darunter sind auch viele Kommunen.

Nach Angaben des Bildungsministeriums gilt weiterhin der Mindestpersonalschlüssel - also die Regelung, um wie viele Kinder sich eine Erzieherin maximal kümmern darf. Die Träger könnten aber mit Gruppenzusammenlegungen reagieren, da auch viele Kinder erkrankt und nicht in der Kita-Betreuung seien.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen