Regionalnachrichten

Thüringen Ministerium: Mehr Geld für ehrenamtliche Bürgermeister

Euro-Münzen liegen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild

(Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Symbolbild)

Erfurt (dpa/th) - Das Thüringer Innenministerium will die Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Bürgermeister im Freistaat aufstocken. Eine entsprechende Rechtsverordnung solle möglichst noch im Laufe des Jahres in Kraft treten, sagte Ministeriumssprecher Oliver Löhr am Montag auf Anfrage. Derzeit sei sie in der Ressortabstimmung. Vorgesehen ist eine Aufstockung der Entschädigung um zehn Prozent, außerdem eine Dynamisierung mit Blick auf den Anstieg der Lebenshaltungskosten. Davon profitieren würden Bürgermeister von kleinen Gemeinden und Städten. Zuletzt war deren Aufwandsentschädigung 2009 angehoben worden. Zuvor hatte der MDR berichtet.

Wie viel Geld ehrenamtliche Bürgermeister in Thüringen erhalten, hängt von der Größe ihrer Kommune ab. In Gemeinden mit bis zu 500 Einwohnern liegt sie bei maximal 600 Euro, in Orten mit mehr als 5000 Einwohnern bei bis zu 1950 Euro.

Newsticker