Regionalnachrichten

Thüringen Nasskalter Himmelfahrt-Stationenweg an Wallfahrtskapelle

Gläubige stehen bei der alternativen Männerwallfahrt. Foto: Swen Pförtner/dpa

(Foto: Swen Pförtner/dpa)

Heiligenstadt (dpa/th) - Mit einem Stationenweg an der Kapelle Klüschen Hagis bei Heiligenstadt (Eichsfeldkreis) haben katholische Gläubige am Donnerstag das Fest Christi Himmelfahrt gefeiert. Seit dem Morgen kamen Männer- und auch Frauengruppen zu der Kapelle, die am Himmelfahrtstag normalerweise Ziel einer Wallfahrt mit Tausenden Menschen ist. Wegen der Corona-Pandemie wird sie in diesem Jahr durch den Stationenweg mit Möglichkeiten zum Innehalten und zum Gebet in deutlich kleinerem Rahmen ersetzt.

Bei nasskaltem Wetter zogen die Wanderer an die Kapelle, wo die Himmelfahrtspredigt des Erfurter Bischofs Ulrich Neymeyr auf Bildschirmen eingespielt wurde. Auch in der evangelischen Kirche waren teils auch im Freien Gottesdienste und Wanderungen geplant.

Das kirchliche Fest Christi Himmelfahrt wird 40 Tage nach Ostern und zehn Tage vor Pfingsten begangen. Christen feiern damit die Rückkehr des wiederauferstandenen Jesus zu Gott. In Deutschland ist Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-583130/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.