Regionalnachrichten

Thüringen Neuaufbau beim VfB Suhl: Neun Spielerinnen verlassen Verein

Volleybälle liegen in einer Halle.

(Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dp)

Suhl (dpa/th) - Beim Volleyball-Bundesligisten VfB Suhl steht ein Umbruch an. Neun Spielerinnen verlassen nach dem Aus im Viertelfinale der Meisterschafts-Playoff gegen Schwerin den Verein. Darüber berichtete das "Freie Wort" (Dienstag). Nur Danielle Harbin, Jelena Sunjic und Vedrana Jaksetic verlängerten demnach ihre Verträge. VfB-Cheftrainer Laszlo Hollosy betonte, die Mannschaft für die nächste Saison sei aber bereits zu 95 Prozent komplett. Nur eine Position sei derzeit noch unbesetzt. Wer zum VfB kommt, ist aber noch unbekannt. "Wir haben eine neue Idee für das Team", sagte Hollosy.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen