Regionalnachrichten

Thüringen Passanten bewahren Obdachlose vor Gefängnisstrafe

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Erfurt (dpa/th) - Mit einer spontanen Geldsammlung haben Passanten in Erfurt eine Obdachlose vor dem Gefängnis bewahrt. Die 35-Jährige war am Dienstag mit ihrem Hund auf dem Anger, als sie von Polizisten kontrolliert wurde. Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen die Frau ein Haftbefehl vorlag, weil sie eine Geldbuße nicht bezahlt hatte. Mehrere Passanten hätten die Misere der Frau erkannt und daraufhin Geld gesammelt, teilte die Landespolizeiinspektion Erfurt mit. Auf diesem Weg gelang es ihnen, die 150 Euro aufzubringen. "Ein Besuch hinter schwedischen Gardinen blieb der Hundebesitzerin somit erspart", resümierte die Polizei in ihrer Mitteilung.

Mitteilung

Newsticker