Regionalnachrichten

Thüringen Planetarium fährt Besucherrekord ein: Neue Show startet

Am Zeiss-Planetarium Jena fährt eine Radfahrerin vorbei. Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild)

Jena (dpa/th) - Mehr als 90 Jahre nach seiner Eröffnung erfreut sich das Zeiss-Planetarium in Jena einer weiter wachsenden Besucherzahl. Im vergangenen Jahr seien es mehr als 150 000 Gäste gewesen - ein Plus von rund sechs Prozent und zugleich neuer Rekord, sagte Sprecherin Kathleen Hübner am Montag. Das anhaltende Interesse führte sie auf ein abwechslungsreiches Programm mit 30 verschiedenen Shows zurück.

An diesem Mittwoch soll nun eine Lücke im bisherigen Angebot geschlossen werden: Dann hat "Space Tour" Premiere. Darin werde Musikshow und Bildungsprogramm vereint, hieß es. Zu Musik aus Rock und Pop werden die Besucher dabei bis an die Grenzen des Universums geführt und bekommen bei ihrer Reise Wissen zu verschiedenen Stationen im All vermittelt. Den Angaben nach werden für die neue Show Simulationen von Superrechnern verwendet, um die Entstehung kosmischer Gase direkt nach dem Urknall zu zeigen. Und laut Hübner ist eine weitere Produktion in Arbeit, die die Mission der Voyager-Sonden beleuchtet. Sie soll im Juni Premiere haben.

Das Jenaer Zeiss-Planetarium wurde 1926 eröffnet und gilt heute als das betriebsälteste Großplanetarium der Welt. Dabei wird mittels eines Projektors in der Gebäudekuppel ein künstlicher Sternenhimmel erzeugt. Im vergangenen Jahr wurde das Planetarium als "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland" ausgezeichnet.

Newsticker