Regionalnachrichten

Thüringen Rentner wird Opfer von Betrug und nimmt sogar Kredit auf

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild)

Erfurt (dpa/th) - Aus Sorge um seine Enkelin hat ein Rentner aus Erfurt Betrügern eine so hohe Summe Geld übergeben, dass er dafür sogar noch einen Kredit aufgenommen hat te. Eine Unbekannte habe den 74-Jährigen angerufen und sich als seine Enkelin ausgegeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Diese habe dem Rentner im weinerlichen Ton aufgetischt, einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Eine weitere Frau habe ihn mit der Drohung, seine Enkelin müsse ins Gefängnis, wenn er die Kaution für sie nicht zahle, weiter unter Druck gesetzt.

Um den geforderten Betrag überweisen zu können, habe der Rentner eine fünfstellige Summe von seinem Konto abgehoben, weiteres Erspartes dazu genommen und auch noch einen Kredit aufgenommen. In der Bank habe er erklärte, er wolle sich ein neues Auto kaufen - das hatte ihm eine der Betrügerinnen geraten. Eine Frau habe das Geld dann am Dienstag abgeholt. Dass es sich um einen Schwindel handelte, habe der 74-Jährige erst bemerkt, als er seine richtige Enkelin anrief.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-671965/2

Regionales