Regionalnachrichten

Thüringen Rund 290 Bewerbungen für Meisterkurse in Weimar

Das Denkmal von Carl August steht vor der Hochschule für Musik Franz Liszt. Foto: Carsten Koall/ZB/dpa/Archiv

(Foto: Carsten Koall/ZB/dpa/Archiv)

Weimar (dpa/th) - Die diesjährigen Weimarer Meisterkurse sind stark nachgefragt. Rund 290 Bewerbungen von jungen Musikern unter anderem aus Brasilien, Israel, den USA und Südkorea gingen bis zum Anmeldeschluss an diesem Wochenende für die internationalen Kurse ein, wie die Hochschule für Musik Franz Liszt am Sonntag in Weimar mitteilte. Nach einer Vorauswahl werden dann vom 16. bis 31. Juli etwa 160 junge Musiker aus aller Welt in Weimar erwartet.

Die Kursteilnehmer werden von vierzehn Gastprofessorinnen und -professoren unterrichtet. Das Spektrum der diesjährigen Kurse reicht dabei vom Akkordeon über Dirigieren und Klavier bis zu Streich- und Blasinstrumenten. Nach längerer Pause werden die Weimarer Meisterkurse auch wieder um das Fach Gesang ergänzt. Die öffentliche Kursarbeit werde um das Orchesterstudio mit der Jenaer Philharmonie, einer Vielzahl an Konzerten sowie um eine Musikfilmreihe ergänzt, hieß es weiter.

Die Kurse wurden erstmals 1960 angeboten. Sie waren in der DDR über Jahrzehnte auch ein Fenster des Ostens zum Westen. Nach der Wende wurde das "Internationale Musikseminar der DDR in Weimar" in Weimarer Meisterkurse umbenannt.

© dpa-infocom, dpa:210516-99-618797/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.