Regionalnachrichten

Thüringen Schulfrei und viel Action am Weltkindertag geboten

Ein Kind bestaunt eine Elefantenkuh im Zoopark Erfurt. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa)

Seit 2019 ist der Weltkindertag ein gesetzlicher Feiertag in Thüringen. Vergangenes Jahr fiel er auf einen Sonntag. Dieses Jahr dürfte die Freude etwas größer sein.

Erfurt (dpa/th) - Mit vielfältigen Aktionen wird am Montag in Thüringen der diesjährige Weltkindertag begangen. An dem Feiertag haben Kinder bis 12 Jahren etwa freien Eintritt in den Erfurter Zoopark, in mehreren Städten gibt es ein Familienfest und in Jena findet ein Kinderrechtefestival statt. Das Beste für die Kinder und Jugendlichen dürfte jedoch sein: Sie haben an einem Montag frei! Im vergangenen Jahr war der Kindertag am 20. September, der in Thüringen seit 2019 gesetzlicher Feiertag ist, auf einen Sonntag gefallen.

Thüringens Kinder- und Jugendminister Helmut Holter sagte vorab, der Kindertag stehe dafür, den Bedürfnissen und Belangen der Kinder Gehör und Geltung zu verschaffen. "Dieses Gehör haben Kinder vor allem nach den Entbehrungen der Coronazeit mehr als verdient." Nicht gerechtfertigte Einschränkungen und Belastungen müssten der Vergangenheit angehören. Die Erwachsenen müssten nun die gleiche Solidarität gegenüber Kindern aufbringen, wie die Kinder es umgekehrt getan hätten.

© dpa-infocom, dpa:210920-99-283697/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.