Regionalnachrichten

Thüringen Schunkeln mit Abstand: Thüringen eröffnet Karnevalssaison

Mädchen aus der Funkengarde lächeln beim traditionellen Narrenwecken vor dem Rathaus. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Schunkeln mit Abstand und Schlüsselübergabe durchs Fenster: Thüringens Narren haben sich den Saisonauftakt am 11.11. trotz Pandemie nicht nehmen lassen. "Es wurden keine Orden übergeben und es wurde nicht gebützt", sagte ein Sprecher der Gemeinschaft Erfurter Carneval am Donnerstag in Erfurt.

Normalerweise übergeben Kinder dem Erfurter Oberbürgermeister zum Saisonauftakt Orden, es wird geschunkelt und gebützt, also Küsschen verteilt. Das sei dieses Jahr coronabedingt ausgefallen. Der Stimmung in Erfurt habe das jedoch keinen Abbruch getan, so der Sprecher. "Hauptsache, wir können unseren Brauchtum pflegen."

Um 11.11 Uhr wurde auch die Saison in der Karnevalshochburg Wasungen unter dem Motto "Mie seetze ümmer nooh en druff" (Wie setzen immer noch einen drauf) eröffnet. Aber auch hier anders als sonst, wie der Präsident des Wasunger Carneval Club e.V., Martin Krieg, sagte. Normalerweise führe man zur Eröffnung unter anderem die närrische Taufe durch - dies sei wegen der Hygienemaßnahmen ausgeblieben. Bei der Taufe wird an einem Brunnen am Wasunger Vereinsheim ein Bierfass angezapft und die Narren können sich bedienen. "Man spürt die bedrückte Stimmung bei den Narren", sagte Krieg.

Auch im Landkreis Schmalkalden-Meiningen war es ein besonderer Start in die Fünfte Jahreszeit. Die traditionelle Schlüsselübergabe am Rathaus beispielsweise erfolgte anders als sonst. "Der Bürgermeister stand oben am Fenster und hat den Schlüssel an einer Schnur runtergelassen", erzählte der Präsident der Meininger Karnevalsgesellschaft (MKG), Frank Schäfer. Als er am Donnerstagmorgen auf die Auftakte vor der Pandemie blickte, sei er noch nostalgisch gewesen. "Als es dann aber angefangen hat, war das weg. Jetzt überwiegen die Glücksgefühle", sagte er.

"Wir hatten diesmal eine traditionelle Schlüsselübergabe", hieß es hingegen vom Ersten Saalfd-Rolschter-Carnevals-Club in Saalfeld. Die Karnevalisten seien zwar froh, dass sie wieder auftreten können. Etwas befremdlich sei es wegen der Abstandsregeln trotzdem gewesen. Schunkeln auf Abstand sei eben nicht dasselbe.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-945613/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.