Regionalnachrichten

Thüringen Sieben Bewohner nach Hausbrand in Gotha verletzt

Feuerwehrmänner in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Gotha (dpa/th) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus sind am Mittwoch in Gotha sieben Bewohner verletzt worden. Sie kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Unter den Verletzten war auch ein Kleinkind und ein 15-Jähriger. In einer leerstehenden Wohnung im Erdgeschoss war offensichtlich Müll in Brand geraten. Es entstand kein Sachschaden. Zu den Umständen ermittelt die Polizei und sucht nach Zeugen.

Newsticker