Regionalnachrichten

Thüringen Stiftung stellt Goethe-Briefwechsel mit Riemer online

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Weimar (dpa/th) - Der Briefwechsel zwischen Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) mit seinem Vertrauten und Mitarbeiter Friedrich Wilhelm Riemer (1774-1845) ist für alle Interessenten jetzt im Internet nachzuverfolgen. Die Klassik Stiftung Weimar hat die 1803 angefangene und bis 1832 fortgeführte Korrespondenz mit 430 Briefen in digitaler Form veröffentlicht, wie die Stiftung am Donnerstag in Weimar mitteilte. Der Briefwechsel biete "Einblicke in die Entstehung und Veröffentlichung von Goethes literarischen, autobiographischen und wissenschaftlichen Werken", hieß es.

Die Briefe befassen sich den Angaben zufolge mit Sprache und Form von Goethes Werken. Dabei würden "stilistische und metrische Fragen problematisiert und entschieden", hieß es. Die digitale Ausgabe umfasst Konzepte, druckfertige Manuskripte, Aushänge- oder Korrekturbogen, die zum Teil mit handschriftlichen Korrekturen versehen sind. "So wird das Archiv des Dichters in einem Umfang sichtbar, wie es in der räumlichen Beschränktheit einer gedruckten Ausgabe nicht möglich wäre."

© dpa-infocom, dpa:210121-99-115034/2

Regionales