Regionalnachrichten

Thüringen Streit in Obdachlosenheim: 28-Jähriger in Untersuchungshaft

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

(Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild)

Saalfeld (dpa/th) - Ein 28-Jähriger sitzt nach einem Streit in einem Saalfelder Obdachlosenheim wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag in Untersuchungshaft. Er hatte am Dienstag einen 33 Jahre alten Mann mit einer zerschlagenen Glasflasche angegriffen, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Das Opfer sei mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen am Oberkörper ins Krankenhaus gebracht worden. Beide Männer sollen polizeibekannt sein. Der mutmaßliche Täter hatte laut Polizei 2,5 Promille intus. Zu Motiv der Attacke werde noch ermittelt.

Newsticker