Regionalnachrichten

Thüringen Streit um Mund-Nase-Schutz endet mit Körperverletzung

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Gera (dpa/th) - In einem Linienbus in Gera endete ein Streit um den fehlenden Mund-Nasen-Schutz einer Passagierin mit einer Körperverletzung. Ein 68-Jähriger habe die Frau am Donnerstag auf die vorgeschriebene Mund-Nase-Bedeckung angesprochen, teilte die Polizei am Freitag mit. In den folgenden Disput mischte sich ein bislang unbekannter Mann ein. Als der 68-Jährige an einer Haltstelle den Bus verließ, wurde er von dem Unbekannten aus der Tür gestoßen. Dabei erlitt er leichte Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt wurden. Die sofortige Fahndung in der Umgebung des Tatortes blieb ohne Erfolg. Die Polizei bittet nun Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Regionales