Regionalnachrichten

Thüringen Thüringenforst meldet Rekordschaden durch Borkenkäfer

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Erfurt (dpa/th) - Der Borkenkäfer hat in Thüringens Wäldern im Juni für einen Rekordschaden gesorgt. Rund 750.000 Festmeter Holz seien durch den Schädling betroffen gewesen, teilte die Thüringer Landesforstanstalt Thüringenforst am Freitag mit. Das sei die bislang höchste in einem Monat verzeichnete Schadholzmenge. "Der positive Frühjahrstrend einer stagnierenden beziehungsweise rückläufigen Borkenkäfer-Schadholzmenge hat sich damit leider nicht fortgesetzt", sagte Thüringenforst-Leiter Horst Sproßmann. In diesem Jahr hätten die Schwarmflüge zwar erst Mitte Mai eingesetzt - dafür aber umso intensiver.

Insgesamt habe sich damit die Schadholzmenge in Thüringens Wäldern für das laufende Jahr auf 1,4 Millionen Festmeter erhöht. Zwischen 2000 und 2017 lag dieser Wert im Mittel bei 150.000 Festmeter. Positiv wertete die Anstalt die derzeitigen hohen Holzpreise, die auch für befallenes Kiefernholz "auskömmlich" seien.

© dpa-infocom, dpa:210716-99-411694/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen