Regionalnachrichten

Thüringen Thüringer Industrie nur mit leichtem Auftragsplus

Ein Arbeiter beim Schweißen in einem Industriebetrieb.

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp)

Erfurt (dpa/th) - Neue Bestellungen gehen bei den Thüringer Industrieunternehmen nur verhalten ein. Im ersten Halbjahr 2022 sei der Auftragseingang real um 1,3 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Landesamtes von Donnerstag in Erfurt mit. Die Bestellungen aus dem Ausland lagen sogar nur 0,8 Prozent über dem Niveau der ersten Jahreshälfte 2021. Die Statistiker berechnen einen Index, absolute Zahlen gebe es nicht, sagte ein Sprecher.

Höher als im Durchschnitt der Industrie sei der Auftragseingang bei elektronischen und optischen Erzeugnissen mit plus 4,9 Prozent ausgefallen. Dagegen habe der Maschinenbau ein Minus von 4,4 Prozent verbucht.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag der Umsatz der Thüringer Industrie bei rund 18,4 Milliarden Euro. Das waren 12,0 Prozent oder zwei Milliarden Euro mehr als im Vorjahreszeitraum - allerdings wegen deutlich gestiegener Preise. Nach Herausrechnen des Preisanstiegs gab es beim Industrieumsatz ein leichtes Minus von 0,5 Prozent. Die Unternehmen beschäftigten mehr als 142.000 Arbeitnehmer - fast 2000 mehr als im ersten Halbjahr 2021.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen