Regionalnachrichten

Thüringen Thüringer Landesgartenschau 2030 in Altenburg

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Erfurt (dpa/th) - Die Stadt Altenburg wird 2030 die Landesgartenschau ausrichten. Die Vergabe der Schau an die Ostthüringer Stadt habe das Kabinett am Dienstag in Erfurt beschlossen, sagte ein Regierungssprecher auf Anfrage. Zuerst hatte die "Ostthüringer Zeitung" (Montag) darüber berichtet.

Im Juli hatte das Kabinett bereits die Orla-Region ebenfalls in Ostthüringen als Standort für die Landesgartenschau 2028 gekürt. Der Verbund Neustadt-Orla, Pößneck und Triptis hatte sich mit seinem Bewerbungskonzept gegen Altenburg, Arnstadt, Bad Frankenhausen, Bad Salzungen und Bad Liebenstein sowie den Verband "Thüringer Becken" durchgesetzt. Für den Städtebund in der Orla-Region hatte das Land insgesamt 5,5 Millionen Euro als Unterstützung für die Ausrichtung der Landesgartenschau in Aussicht gestellt.

Die nächste Thüringer Landesgartenschau ist bereits 2025 in Leinefelde-Worbis (Eichsfeld) geplant. Der Termin war zuletzt um ein Jahr verschoben worden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen