Regionalnachrichten

Thüringen Tiefensee: Bitteres Ergebnis für die SPD

Wolfgang Tiefensee. Foto: Martin Schutt/Archivbild

(Foto: Martin Schutt/ZB/dpa)

Erfurt (dpa/th) - Die SPD hat es nach Einschätzung von Thüringens Parteichef Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Europawahl nicht geschafft, verloren gegangenes Vertrauen bei den Wählern zurückzugewinnen. "Wir haben ein bitteres Ergebnis bekommen", sagte Tiefensee am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Herbe Verluste zeichneten sich nicht nur auf Bundesebene, sondern auch nach den Zwischenständen der Europawahl in Thüringen ab. Mit Blick auf die Landtagswahl Ende Oktober in Thüringen sagte der SPD-Vorsitzende: "Zuhören und Ärmel hochkrempeln. Wir lassen uns nicht entmutigen. In fünf Monaten kann viel geschehen." In Thüringen regiert die SPD derzeit in einer Dreierkoalition mit der stärkeren Linken und den Grünen.

Newsticker