Regionalnachrichten

Thüringen Traditionelle Pferdewallfahrt im Eichsfeld gefeiert

Pferde verschiedener Rassen und Größen stehen zum

(Foto: Swen Pförtner/dpa-Zentralbild/dpa)

Steinbach (dpa/th) - Bei nasskaltem Wetter haben am Sonntag zahlreiche Gäste die traditionelle Pferdewallfahrt an der Wallfahrtskapelle St. Marien Etzelsbach (Landkreis Eichsfeld) verfolgt. Die Predigt bei der Heiligen Messe hielt der Benediktinerabt Notker Wolf. Anschließend wurden die Pferde gesegnet. Zu der Wallfahrt kommen alljährlich Pferdebesitzer mit ihren Tieren in den katholische geprägten Nordwesten Thüringens. Die Messe und die Segnung der Pferde verfolgen regelmäßig mehrere tausend Besucher.

Der Brauch lässt sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Mit dem Besuch der Wallfahrt sollen vor allem Bauern Schutz vor Seuchen für ihre Pferde gesucht haben. Dem Brauch folgend führen einige der Pilger ihre Pferde zunächst drei Mal um die Kapelle St. Marien. Viele kommen auch mit Kutschen zur Pferdewallfahrt, manche übernachten vor der Kapelle und bauen für die Tiere provisorische Stallungen.

Informationen zur Pferdewallfahrt Etzelsbach

Newsticker