Regionalnachrichten

Thüringen Verletzter Radfahrer greift Rettungskräfte an

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Sondershausen (dpa/th) - Ein Radfahrer hat sich in Sondershausen nach einem Sturz geweigert, mit ins Krankenhaus zu kommen und Rettungskräfte angegriffen. Der 25-Jährige verletzte sich bei dem Sturz in den frühen Morgenstunden am Samstag schwer, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als die Rettungskräfte eintrafen, habe er sich aggressiv verhalten. Eine weitere Behandlung seiner Verletzungen im Krankenhaus lehnte der Gestürzte demzufolge ab und versuchte, die Helfer zu schlagen.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Radler 2,42 Promille. Schließlich wurde der Mann doch in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn ergingen gleich zwei Anzeigen - wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen des Angriffs auf die Rettungskräfte.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-530707/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.