Regionalnachrichten

Thüringen Vierter Corona-Todesfall in Thüringen

dpa_Regio_Dummy_Thueringen.png

Greiz (dpa/th) - In Thüringen gibt es einen vierten Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Wie das Landratsamt Greiz am Donnerstag informierte, wurde das Virus bei einer am Dienstag verstorbenen Seniorin (Jahrgang 1925) festgestellt. Sie habe an verschiedenen Vorerkrankungen gelitten und sei zu Hause betreut worden. Der Todesfall ist der zweite nach einer Corona-Infektion in dem Ostthüringer Landkreis. Er gehört zu den Brennpunkten in Thüringen - aktuell sind dort nach Behördenangaben 89 Menschen positiv auf das Virus getestet.

Besonders stark betroffen sei die Stadt Greiz, hieß es. Als Ausgangspunkt gelten dort im Wesentlichen zwei große Familienfeiern. Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) appellierte an die Bevölkerung, die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln strikt einzuhalten. Es werde wohl noch einige Zeit dauern, ehe die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung tatsächlich greifen, erklärte sie.

Newsticker