Regionalnachrichten

Thüringen Wegen Personalnot weiter Probleme im Bahnverkehr

Das Logo der Deutschen Bahn (DB).

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Sym)

Erfurt (dpa/th) - Personalausfälle in Stellwerken bremsen den Zugverkehr in Thüringen weiter aus. Betroffen sind Verbindungen im Regionalverkehr von Erfurt in Richtung Nordthüringen, wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte. Von Mittwoch bis Freitag fahren demnach Züge auf den Linien RB 52 und RE 55/56 (Erfurt-Nordhausen) von Betriebsbeginn bis 12.20 Uhr nur bis Erfurt-Gispersleben. Zwischen Erfurt-Hauptbahnhof und Gispersleben fahren Busse als Ersatz. Auf der Linie RE 2 (Erfurt-Kassel-Wilhelmshöhe) werden die Züge zwischen Erfurt und Bad Langensalza umgeleitet, der Halt in Döllstädt entfällt.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte es Zugausfälle und Umleitungen im Regionalverkehr gegeben. Die Deutsche Bahn wies darauf hin, dass hoch spezialisierte Fachkräfte in den Stellwerken bei Krankheit kurzfristig nur schwer ersetzbar seien.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen